Erste Schritte mit Microsofts Expression Web SuperPreview

Seit dem 2. September können Entwickler Microsofts Expression Web SuperPreview herunterladen. MEWSP ist ein Werkzeug zur Darstellung von Webseiten in mehreren Browsern, im Standard in den Internet Explorer-Versionen 6, 7 und 8. Entwickler sind ohnehin besonders bei der Gestaltung der Webseiten von den unterschiedlichen Interpretationen der Browserversionen gebeutelt. Microsoft versucht, mit MEWSP eine Unterstützung anzubieten.Vor einigen Wochen hatte ich schonmal die Beta heruntergeladen, die ich aber dank fehlendem XP ServicePack3 nicht installieren konnte. Die aktuelle Version läuft nun auch auf XP ServicePack 2, benötigt aber ein installiertes .NET Framework 3.5. Um die IE8-Vorschau verwenden zu können ist zusätzlich eine IE8-Installation notwendig – verständlich.Trotz vieler Ansätze (Virtual Machines, MultipleIE) im Internet habe ich für mich nie DAS Werkzeug zum browserübergreifenden Test finden können, dementsprechend gross war meine Hoffnung, vielleicht von Microsoft selbst mit einer Lösung versorgt zu werden. Und – nach den ersten Stunden mit dem Expression Web Super Preview – bin ich recht zuversichtlich, etwas gefunden zu haben. Zumindest die gröbsten Probleme lassen sich leicht mit der Software ermitteln und beheben.

Ein paar Screenshots

Nach einer reibungslosen Installation, wenig Konfiguration und dem ersten Start nimmt das Tool recht schlicht seine Arbeit auf. MEWSP startet mit einem geteilten Fenster und einer Browserauswahl. Am oberen Rand befindet sich eine Adressleiste, mit der öffentlich verfügbare Seiten aufgerufen werden können. Gibt man eine Adresse ein, wird die Seite in den beiden Browsern geladen.

Leider ist kein “browsen” möglich, d. h. geladen werden nur Abbilder der Seite. Das DOM ist da und ich kann Elemente analysieren, aber ich kann keine Links verwenden. Ein Klick auf ein Element oder einen Link führt nur zu einer Detailanzeige der Elementinformationen. Macht aber im Grunde nix, das ist ohnehin schon viel besser, als alle Lösungen, die ich bisher gesehen habe. Trotz korrekter Einstellung meines Internet Explorers habe ich es jedoch leider noch nicht geschafft, lokale Seiten aus einem lokalen Webserver (localhost) aufzurufen.JavaScript scheint in diesem Rahmen auch nicht zu funktionieren, bzw. ausgeführt zu werden. Schade, auch JavaScript ist browserübergreifend manchmal schmerzhaft, aber dafür gibt’s ja jQuery ;)

MEWSP erlaubt zusätzlich einen Overlay beider Fenster, wodurch Unterschiede in den Layouts nun einwandfrei zu Tage treten. Sehr tolle Sache, das. Jede Menge weiterer Funktionen erleichtern den Überblick über das Layout: Zoom-Funktionen, ein Browser für das DOM, ein Lineal und Hilfslinien, die ich auf die jeweiligen Screens legen kann.

Ein erstes Fazit

Trotz einiger Schwächen (kein echter Browser, kein JavaScript) ist Microsofts Expression Web SuperPreview eine gute Alternative zum browserübergreifenden Test von Layouts – vorausgesetzt, man kann sich auf die IE6-Interpretation verlassen. Auf meinen Flickr-Account habe ich ein paar erste Screenshots hochgeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Tricks, Web-Entwicklung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Erste Schritte mit Microsofts Expression Web SuperPreview

  1. tsesci sagt:

    @oliverschwarz i’m using your A simple PHP to Excel conversion Then connect mydatabase and exported to xls file but single row has returned how to all exporting all my sql queries

  2. Oliver sagt:

    @Tsesci, could you send me a piece of code where I can have a look at your problem? The best way is to hop over to the project’s issue tracker and post your issue there. Without further details I think I will not be able to help you. Thanks in advance.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>