Saubere ZIP-Archive auf dem Mac erstellen

Ich bin ein Webdesigner und -entwickler. Heute bin ich auf der Konsole remote in einem Debian aktiv, morgen auf einer SUSE Enterprise, übermorgen auf meinem Windows-Arbeitsrechner und danach sicherlich auch mal wieder auf meinem Mac. Mein Werkzeug wähle ich nach Möglichkeiten und abhängig von den Anforderungen. Deshalb aber eine Bitte an die Agenturen:Ich weiss, dass ihr alle in Mac OS X unterwegs seid und finde das auch ganz toll, aber bitte, bitte nehmt euch die paar Sekunden und erstellt saubere ZIP -Archive, die auf beliebigen Systemen einfach auspackbar sind. Ich verzweifle besonders, wenn es sich um komplexere Daten (wie z. B. Webseiten-Dummies oder Prototypen) mit mehreren Verzeichnissen und Dateien handelt.Ja, ich weiss mir selbst zu helfen, aber es erweckt bei mir immer den Anschein einer leichten Inkompetenz, wenn ich ein ZIP-Archiv entpacke und mir die Mac OS X-spezifischen Datei-Leichen entgegenhüpfen. Bitte packt eure Zips mit ausreichender Sorgfalt.Wie das geht, weiss Google, es gibt spezielle (und freie) Software dafür, es existieren auch einfache PlugIns für euren Automator. Das gilt natürlich auch für Windows-Nutzer, bei denen ich die ominöse Thumbs.db oder noch besser, eine picasa.ini finde.Unsaubere ZIP-Archive kommen bei mir direkt nach “Ausdrucken von E-Mails und Webseiten”.Das musste ich mal loswerden. Danke.

Dieser Beitrag wurde unter Mac OS X, Tipps & Tricks abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Saubere ZIP-Archive auf dem Mac erstellen

  1. Chris sagt:

    Ganz klar… Kauf dir nen Mac.. Warum sollen Mac User für ein unsicheres und kompliziertes System wie Windows und Co EXTRA Würste braten?Das musste AUCH mal gesagt werden.

  2. Oliver sagt:

    Wenn Du den Beitrag aufmerksam gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich auf einem Mac arbeite. Ein weiterer Kauf ist also nicht notwendig.Das eigene Werkzeug zu kennen und benutzen zu können hat jedoch nicht mit OS X, Windows oder irgendwelchen “Extrawürsten” zu tun. Lediglich mit der Kompetenz des Benutzers. Die lässt sich oftmals auch darin erkennen, dass man bei unpassenden Mini-Flames dennoch seinen Absender hinterlässt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>