jQuery: Übersichten, Tutorials, Resourcen und Werkzeuge

Es muss nicht weiter erwähnt werden, dass sich das JavaScript-Framework jQuery einer hohen Beliebtheit erfreut. jQuery ist leichtgewichtig und kann in einem hohen Maße unaufdringlich eingesetzt werden. Dank des Prinzip der Selektoren, die eine hohe Ähnlichkeit zu Cascading Stylesheets aufweisen, ist es zudem sehr leicht zu erlernen und schon in wenigen Minuten sind die ersten Skripte geschrieben. Im Zusammenspiel mit Browsererweiterungen (wie z. B. Firebug für den Firefox) ist das Framework ausserdem ein sehr hilfreiches Werkzeug für den Entwickler von Webseiten und -applikationen.Ich hatte mich schon öfters hier im Blog mit jQuery beschäftigt – immer häppchenweise. Es wird also Zeit für einen Artikel mit ausführlicheren Angaben zu Quellen und Resourcen zum Thema.

Dokumentationen

Neben der offiziellen Dokumentation gibt es einige herausragende Seiten und Blogs im Internet, die sich mit jQuery beschäftigen. Auf visualjquery.com findet sich eine wunderschön animierte und auf den schnellen Zugriff ausgerichtete Dokumentationsvariante.

Tutorials

Gerade für Einsteiger sind Tutorials fantastisch, um die ersten Hürden zu überwinden. Natürlich darf der obligatorische Getting started-Beitrag im offiziellen Wiki nicht fehlen. Auf themeforest.net existiert ausserdem eine ausführliche Videoreihe, die in 15 Videos nachvollziehbar die ersten Schritte bis hin zum eigenen Styleswitcher vorstellt. Im Code-Magazine wird jQuery in eigenen Worten noch einmal von Grund auf vorgeführt – wobei ich da die offizielle Einführung von jQuery-Erfinder John Resig vorziehe. Im offiziellen Wiki gibt es auch eine kleine Liste von deutschsprachigen Tutorials.Für Entwickler, die über die Einstiegsthemen hinaus sind, ist sicherlich das Tutorial auf webdesignerwall.com interessant. Hier wird an 10 Anwendungsbeispielen die Funktionsweise und der Aufbau erklärt. Auch Simon Willisons “jQuery for JavaScript programmers” richtet sich zwar im Prinzip an Anfänger, bietet aber auch für Fortgeschrittene einen guten Einblick über die Einbettung von jQuery in JavaScript. Vom gleichen Autor existiert auch eine Präsentation online, die er auf der xtech 2008 über “Unobtrusive JavaScript with jQuery” gehalten hat – sehr sehenswert.Ein Beitrag, der die wichtigsten Tipps (vor allem hinsichtlich der Performance) auf den Punkt bringt, ist “Improve your jQuery – 25 excellent tips” von Jon Hobbs-Smith. Jedem, der intensiver mit jQuery arbeiten möchte, sei dieser Beitrag ans Herz gelegt!

Werkzeuge

Bei einer beliebten Bibliothek dürfen die Werkzeuge nicht fehlen. Für mich wichtig war das TextMate-Bundle für jQuery. Dies macht natürlich nur Sinn, wenn man TextMate und einen Mac besitzt. Über das Blog von Jens Grochtdreis bin ich auf eine Firefox-Extension für die Dokumentation gestossen.Ausserdem dort verlinkt sind die beiden grossartigen Online-Werkzeuge auf codylindley.com, die es einfach machen, Selektoren und Manipulationen zu erlernen und auszuprobieren.

Cheatsheets

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Cheatsheets bieten auf den ersten Blick den Zugriff auf sämtliche Funktionen. Auch für jQuery existiert ein übersichtliches Cheatsheet (als PDF), das sich auf einer Seite ausdrucken und unter das Kopfkissen legen lässt.

Wo finde ich Plugins?

Der Einsatz von jQuery-Plugins ist gefährlich. Zu schnell wird der Code aufgeblasen und man konfrontiert Benutzer mit einem Download von einem MegaByte nur für das JavaScript. Die Verwendung von Plugins sollte also gut überlegt sein. Zusätzlich packt man den Code zusammen, der zuvor sogar noch aus unzähligen Dateien in einer zentralen Datei zusammengefasst worden ist. So etwas lässt sich leicht mit einer zweiten Scriptsprache (z. B. PHP) zur Laufzeit oder auf Anfrage machen.Ein guter, aber überwältigender Einstieg bei der Suche nach Plugins ist ajaxrain.com. Eine weitere Liste findet man beim Bookmark-Dienst delicious.com mit der Suche nach den beiden Tags jquery und plugin.Eine kleine, aber feine Liste von Plugins findet sich auch auf bassistance.de/jquery-plugins/ von Jörn Zaefferer.

Update 08.01.09

In den Kommentaren verlinkt Thorsten jQuery for Designers. Auch dort werden einige Tutorials veröffentlicht. Irgendwie habe ich in dem Blog das Problem, ein vernünftiges Archiv zu finden, aber über die Tagcloud und die Recent Posts kommt man schon weiter. Frisch aus deutschen Landen ausserdem ein weiterer Post von Jens Grochtdreis auf F-LOG-GE mit ein paar Links zu weiteren Artikeln.

Alle Links im Überblick und weitere Resourcen

Sollte ich etwas wichtiges übersehen haben, schreibt’s mir in die Kommentare. Ansonsten viel Spass mit diesem tollen Framework.

Dieser Beitrag wurde unter JavaScript, jQuery, Linkschleuder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf jQuery: Übersichten, Tutorials, Resourcen und Werkzeuge

  1. Thorsten sagt:

    Die Seite Jquery for designers veröffentlicht auch sehr hilfreiche Tuts.

  2. Oliver sagt:

    @Thorsten: Danke für den Hinweis. Ich sammele noch etwas und plane schon ein Update des Artikels.

  3. Adrian sagt:

    ein sehr schöner und informativer Post – danke

  4. sniper sagt:

    find ich hilfreichdanke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>