The White Stripes – Icky Thump

Nicht, dass speziell die musikalische Entwicklung der White Stripes irgendwie an mir vorbei gegangen wäre – nein – nahezu jede musikalische Entwicklung hat es in den letzten … ähem … ~24 Monaten verpasst, bei mir an der Tür zu klingeln, um zu fragen, ob denn wohl noch ein paar Bytes auf meinem iPod frei wären. Neben meiner innigen Liebe zu Hrn. Reznors letztem Werk und ein paar aufgewärmten Hits von vorgestern, habe ich neben dem Bob der Baumeister-Theme (ja, draufklicken und anhören!) nicht viel an meine Ohren gelassen.Darum habe ich prompt (und weil mir kaum andere Bands einfielen) einen Saturn/Amazon-Doppelkauf getätigt, um mal so richtig tolle, neue CDs zu haben. White blood cells kannte ich im Prinzip schon, der Saturn hatte die CD nur so schön in der Auslage drapiert. Ganz im Gegensatz zum neuen Album Icky Thump, welches in einem Anflug von konsumenterischem (???) Größenwahn im Amazon-Einkaufswagen landete. Ich fand diese Zwei-Mann-Story schon immer recht klasse und konsequent, alle öffentlichen Auftritte von Meg und Jack White, denen ich televisionstechnisch beiwohnen durfte, wurden von mir stets mit einem leichten Schmunzeln begleitet und einige Songs rockten tatsächlich so sehr, dass mir als mittlerweile quasi Rock-Eremit schon fast die Ohren bluteten.Vor zwei Tagen kam also das Paketchen mit der Special Edition von The Big Lebowski (war gerade billig und ich hatte noch was Taschengeld), Hrn. Yates “Bullitt”, dem Original-Taschenbuch von “Oh, wie schön ist Panama” (für 5 Euro ein Muss!) und eben der neuen Scheibe der White Stripes.Die ist wirklich toll.Ausgepackt, gerippt und noch nicht mal geschafft, das Ding auf den iPod zu spielen, stattdessen sitze ich immer fasziniert vor dem Laptop und höre das Ding auf dem Kopfhörer. Jetzt mag ich die White Stripes wirklich ganz doll gern. Ein tolles Album, was ich nicht so schnell wieder loswerde. Einfach mal blind kaufen. Ich bin mal gespannt, ob der krabbenfischer das auch schon hat (aber wahrscheinlich ja oder er mag es nicht).Ich wollte noch was zu Dudelsäcken schreiben, aber das haben schon andere getan und darum schenk’ ich mir das.

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf The White Stripes – Icky Thump

  1. Guten TagJa ich habe das Album schon und finde es auch sensationell.Ich fand die bis jetzt immer ganz nett.Aber diesmal wirklich unfassbar gut.Ich kann nämlich auch Sachen ohne Dudelsäcke gut finden! Falls Du nochmal bei Amazon einkaufen gehst, geh doch mal dehin:http://www.amazon.de/Puzzle-Biffy-Clyro/dp/B000N4S8RA/ref=pd_bbs_sr_1/302-5464438-7802402?ie=UTF8&s=music&qid=1184927754&sr=8-1und da hin:http://www.amazon.de/Rock-Rebel-Metal-Devil-Volbeat/dp/B000MGBRHC/ref=sr_1_1/302-5464438-7802402?ie=UTF8&s=music&qid=1184927791&sr=1-1Gruss Krabbenfischer

  2. dehin und da hin ???Ich bin immer noch leicht betrunken weil ich gestern bis 3.30h aufgelegt habe.Verzeihung!

  3. Dave sagt:

    Mensch wat schön, der Papa Schwarz bloggt wieder! Hätte ich nicht gedacht, dass dir die neue White Stripes so gut gefällt… ich mag sie auch ganz gerne. Aber nun wo wir beim Thema sind, und das wollte ich dich sowieso mal ganz dringend gefragt haben.Woran erinnert dich der Anfang von “300 M.P.H. Torrential Outpour Blues” ??? Mal ganz genau hinhören und Feedback geben, bitte :)Liebe Grüße, Dave

  4. Dave sagt:

    Mist! Bin der Sache grade noch mal nachgegangen und scheine mich doch zu irren… also vergiss es erstmal ;)der verwirrte dave

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>