Es wird Zeit…

Es wird Zeit, daß ich mal wieder ein bißchen an hasematzel.de herumbastele. Eigentlich habe ich seit dem schnellen Launch der Seite nie mehr wirklich was an meinem Blog getan – dabei stören mich doch so viele Dinge: Kein RSS für die Linkliste am rechten Rand, keine Suche, in der Kategorieansicht werden immer komplette Einträge (und nicht nur deren Überschriften und “Excerpts”) angezeigt. Das Layout könnte auch einem neueren zum Opfer fallen ;)Also, über die nächsten Tage (und vielleicht Wochen) werden regelmäßig Änderungen an dieser Webseite vorgenommen. Bitte nicht wundern, wenn das eine oder andere mal nicht so aussieht oder klappt, wie erwartet.Was passiert hier?Es gibt so einiges, was mich derzeit noch an meinem Blog stört. Neben den anderen Sachen, die täglich anfallen und zu tun sind, will ich dieses Blog endlich mal auf einen Stand bringen, mit dem ich über einen längeren Zeitraum zufrieden sein kann. Falls als “Nebenprodukt” eine Überarbeitung des Layouts zustande kommt – umso besser ;)Am meisten stört mich, daß ich die Software WordPress nur zu einem Bruchteil ausnutze. Eine kleine Recherche zeigt, daß noch enorm viel Potenzial in dieser freien Blogsoftware steckt. Seit einiger Zeit bin ich schon Mitleser auf der “wordpress hackers list” – der (IMHO) offiziellen Mailingliste der WordPress-Benutzer und -Entwickler. Mittlerweile ärgere ich mich fast, daß ich nicht schon eher begonnen habe, an hasematzel.de zu arbeiten.Da ich weiß, daß meine Selbstdisziplin bei Projekten, bei denen ich der Auftraggeber bin, oft zu wünschen übrig läßt, mache ich das Ganze auf die harte Tour: online. Ihr dürft Euch also hin und wieder hier blicken lassen und Euch freuen, welche lustigen Sachen der Hasematzel nun schon wieder dazugebastelt hat.Inspiriert hat mich dazu Michael Heilemann, der sein Blog binarybonsai.com auch mal eben frech online neu gestaltet hat.Wie geht es weiter?Zunächst einmal werde ich das einzige von mir genutzte WordPress-Template (“index.php”) auf seine Grundfunktionen reduzieren. Dann mache ich mir Gedanken über weitere Funktionen und Inhalte, die ich schon immer haben wollte:

  • Eine Suche wäre was Feines. Die Resultate sollten natürlich die 20 Wörter vor und nach dem Suchbegriff anzeigen
  • Die Linkliste, die ich derzeit über WordPress pflege, soll einen RSS-Feed erhalten. Ob ich dazu einen de.icio.us-Account verwende oder mir das in WordPress bastele, weiss ich noch nicht
  • Die Kategorien sollten (wenn man auf sie klickt) nur Überschriften und Aufriss darstellen (nicht den ganzen Artikel). Sonst lädt man früher oder später eine 25 Meter lange XHTML-Seite
  • Codeschnipsel (auch PHP-Code) sollen darstellbar sein. WordPress muss entsprechend angepaßt werden
  • Die letzten Kommentare sollten in der Seitenleiste angezeigt werden
  • Ein Styleswitcher sollte dem Benutzer die Möglichkeit geben, Darstellungsparameter so zu konfigurieren, wie er möchte
  • Fehlerseiten, steuerbar durch den Apache, finde ich auch sehr nett und dürfen nicht fehlen

Die Aufgaben reichen mir erstmal. Natürlich lege ich Wert auf Validität im Blog, im CSS und den RSS-Dateien, das Layout soll natürlich auch optisch ansprechend sein (obwohl ich den recht simplen Stil bisher auch gemocht habe).In Zukunft würde ich außerdem gerne einzelne Artikel in diesem Blog publizieren, ohne Sie im Blog selbst anzuzeigen. Stattdessen werde ich sie einzeln verlinken. Damit hätte ich dann die Möglichkeiten, Tutorien zu verfassen, ohne meine Blog-Leser damit zu langweilen ;)Außerdem ist bald ein WordPress 1.3 zu erwarten und hinsichtlich der Nightly Builds, die jetzt schon verfügbar sind, möchte ich vorbereitet sein.

Dieser Beitrag wurde unter Unsortiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Es wird Zeit…

  1. ralph sagt:

    Ich habe mich aber wirklich erschrocken! :-)

  2. Hehe! Eine besondere Herausforderung ist es derzeit noch, dass ich kein FTP nutzen kann. D. H. ich benutze den WordPress-eigenen Editor der – nun, ja – seine Eigenheiten hat. Bilder hochladen ist also auch nicht… Naja, was wäre das Leben, wenn man sich keine(n) Aufgaben stellen könnte :))))

  3. Deine “Operation am offenen Herzen” finde ich sehr interessant. Ich glaube ich schaue öfters mal vorbei, um die Fortschritte zu bestaunen.PS: Du bist nicht der Einzige. Auch kronn.de ändert das Design “Online”. Allerdings hast du bis jetzt die Nase vorn ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>